LandFrauenverein "Vierdörfer" e.V.
    LandFrauenverein    "Vierdörfer" e.V.

Tagesfahrt nach Salzwedel in die Altmark

Die Hansestadt Salzwedel ist Kreisstadt des Altmarkkreises.

Bei einer interessanten Stadtführung erlebten wir das mittelalterliche Stadtbild mit seinen Kirchen, Toren, Türmen und mehr als 500 Fachwerkhäuser kennen.

Von der mittelalterlichen Stadtbefestigung sind noch das Neuperver Tor und das Steintor übriggeblieben.

Die Stadt ist von zahlreichen Gräben durchzogen, die aus dem Wasser der Salzwedeler Dumme  gespeist werden.

Salzwedel ist auch berühmt durch den echten Salzwedeler Baumkuchen.

Wir haben die erste und damit älteste Baumkuchen-Bäckerei besichtigt.

Mit dem Schaufelraddampfer der "Queen Arendsee" genossen wir die wunderschöne

Seenlandschaft. Auf der Heimfahrt wurde noch ein Abstecher im Rundlingsdorf Lübeln gemacht.

Fahrradtour mit Wildkräuterführung und Verkostung

Entdecken-Erleben-Schmecken

 

Mit dem Fahrrad zum Sniers Huus nach Holm-Seppensen.                                 

Löwenzahn, Gundermann, Giersch oder Spitzwegerich kennt man als zupfenswertes

Un-Kraut - aber als essbare Wildkräuter???       

Bei einer interessanten Kräuterführung lernten wir nutzbare Wildkräuter erkennen.

Im Anschluss verkosteten wir aus Wildkräutern hergestellte Produkt.

Eine Naturerlebnisführung an der Elbe bei Stove

Unter dem Thema:

Wellen und Wetten machten wir einem Rundgang durch den Wald "Stover Holz", über Deiche und längs der Elbe mit der Naturerlebnisführerin Frau Ragna Raabe.  Wir erfuhren vieles über die atemberaubende Flusslandschaft der Elbe.          Die Kulturlandschaft der Elbe weist eine typische Fluss-und Auenstruktur, sowie naturnahe Lebensräume für Pflanzen und Tiere auf.

Tagesfahrt nach Wismar mit Hafenflair und Backstein

Einen sonnigen Märztag zu den Heringstagen erlebten die Landfrauen in Wismar.

Der Tag begann mit einer Führung und Verkostung in Deutschlands nördlichster Sektkellerei.

Im historischen Kellergewölbe aus dem 17. Jahrhundert erfuhren wir alles über die Geschichte des Gewölbekellers und der Herstellung erlesener Brutsekte, die in 9 monatiger Reifezeit bei immer gleichbleibender Temperatur im traditionellen Flaschengärverfahren verarbeitet werden. Nach dem Mittagessen erklärte uns ein Störtebeker-Stadtführer die Stadtgeschichte, sowie die imposanten Giebelhäuser und Backsteinkirchen der Stadt.

Eine Tagesfahrt nach Friedichstadt

Friedrichstadt, auch Klein „Amsterdam“ genannt, ist eine Holländerstadt und ist mit seinen zahlreichen Brücken und wunderschönen Treppengiebelhäusern besonders sehenswert. Während einer Stadtführung und einer Grachtenfahrt erhielten wir humorvolle Erläuterungen zur Stadtgeschichte und konnten auch die Seerosenblüte bestaunen.

Vorstandsausfahrt 2016

Als Dankeschön für die Arbeit der Vorstandsmitglieder und der Ortsvertrauensfrauen führte uns die Vorstandsausfahrt am 9. Juni 2016 in den Botanischen Garten, jetzt Loki Schmidtgarten, der zur Universität Hamburg gehört.

Loki Schmidt hat sich jahrzehntelang für den Erhalt und Ausbau der Grünanlage engagiert. Das 7.000 m² große Freigelände besticht durch seinen Abwechslungsreichtum und die vielen verstecken Schätze entlang des Weges.

Eat the World

Eine kulinarische Hamburg-Stadtführung

Am 13. April 2016 fuhren wir mit 27 Damen nach Hamburg und schauten in Hamburg Ottensen hinter die Kulissen des Stadtteils, hörten spannende Geschichten und bekamen viel Hintergrundwissen über den alten Stadtteil. Wir erlebten Ottensen fast vier Stunden auf eine ganz besondere Art und wurden mit den verschiedensten Köstlichkeiten verwöhnt.

Von der Rübe zum Kristallzucker

Im Oktober besuchten wir die Firma Nordzucker AG

Wir erlebten eine interessante und sachkundliche Führung durch das riesige Werksgelände und erfuhren in den Produktionshallen wie die Zuckergewinnung Stück für Stück von der Rübe zum Kristallzucker entsteht.

Die Zuckerrübe ist die zuckerreichste Pflanze in Europa, wiegt rund ein Kilogramm und enthält etwa 75 Prozent Wasser. Die restlichen 25 Prozent bestehen aus Zucker, Nichtzuckerstoffen und nichtlöslichem Rübenmark.

 

  Im Anschluss besuchten wir den "Hundertwasser-Bahnhof" in Uelzen

Der Hundertwasser-Bahnhof zählt zu den zehn schönsten Bahnhöfen der Welt. Touristen aus aller Welt erfreuen sich an dem kunterbunten Bahnhof mit goldenen Kugeln, farbenfrohen Mosaiken, vielen bunten Säulen und schönen Fenstern.
 

Wellness für die Füße

Ein Besuch im Barfusspark in Egestorf im Juni 2015

Eine Tag im HAMBURG-MUSEUM

Das Hamburg Museum wurde 1908 als Museum für Hamburgische Geschichte gegründet .

Das kulturhistorisches Museum bietet einen großen Überblick über die

Geschichte Hamburgs von etwa 800 bis zur Gegenwart .

Bei einer interessanten stadtgeschichtlichen Führung erfuhren wir von den Siedlern der Hammaburg im 9. Jahrhundert und erhielten Einblicke in die Entwicklung vom Hafen und des Handels. Nachvollziehbar wird das Wachsen der Stadt vom Mittelalter bis in die Neuzeit dargestellt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landfrauenverein Vierdoerfer